Ratgeber

Muss ich mein Dach regelmässig kontrollieren?

31.03.2021

Ganz klar, ja. Ein Dach schützt das darunterliegende Gebäude und alles, was sich darin befindet. Keine leichte Aufgabe. Das Dach ist konstant Witterungen wie Regen, Wind, Kälte oder Sonne und Hitze ausgesetzt, die auf Dauer zu Rissen und Schäden führen können. Die Lebensdauer eines Dachs verlängert sich durch regelmässige Wartungen. Wir unterscheiden zwischen zwei Dachtypen und erklären, warum welches Dach Wartungen braucht.

Flachdach

Mit Photovoltaik, also Solarstrom, und einer Wärmepumpe werden zwei umweltfreundliche Ressourcen kombiniert. Die Wärmepumpe funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt. Sie entzieht Wärme von aussen und nutzt sie als Heizenergie. Für diesen Vorgang braucht es zuerst einmal Energie: zum Beispiel Sonnenergie. Eine Wärmepumpe lässt sich nämlich durch eine Photovoltaikanlage ansteuern.

Wärmepumpen mit Solarenergie zu betreiben bringt entscheidende Vorteile. Über diese Stromquelle freut sich die Umwelt. Ausserdem spart man viel Geld. Gerade im Frühling und Sommer, bei richtig viel Sonnenschein, braucht es kaum Strom aus dem Netz, der immer teurer wird. Bezieht man Strom aus Sonnenergie, macht man sich von der Preisentwicklung auf dem Strommarkt unabhängiger.

Auf einem begrünten Flachdach wächst logischerweise viel Grünzeug. Manchmal aber auch unerwünschtes. Dachwasserabläufe sind oft von Moos und Unkraut befallen, die in die Tiefe wachsen und das Dach beschädigen. Bekieste Flachdächer setzen sich zwar weniger Fremdwuchs aus, trotzdem können auch da ganze Bäume wachsen, vor allem dann, wenn man die Dachwartung über mehrere Jahre vernachlässigt. Diese Bäumchen müssen mit den Wurzeln, die in die Abläufe und Abdichtungen hineinwachsen, ausgegraben und entfernt werden.

Steildach

Bei einem Steildach kontrollieren wir Ziegeleindeckungen, Anschlüsse an Dachaufbauten und Dachfenster. Besonders Wasserläufe verstopfen durch viel Laub schneller und müssen deshalb regelmässig gereinigt werden.

Wenn ein Ziegelstein reisst, oder ganz beschädigt ist, dann kann über undichte Stellen Wasser einfliessen und das Holz darunter verfaulen. In schlimmeren Fällen deckt ein Sturm ein ganzes Dach ab.

Mit regelmässigen Wartungen sind Sie bei Sturmschäden und Versicherungsfragen auf der sicheren Seite. Als Eigentümer müssen Sie belegen, dass Sie den Unterhalt auch durchführen. Ansonsten kann eine Dachsanierung teuer werden.

Mit unseren kompetenten Dachwartungsspezialisten erleben Sie keine Überraschungen. Wir sehen sofort, welche Dacharbeiten wann nötig sind. Falls eine baldige Sanierung ansteht, dann sehen wir das einige Jahre davor und geben Ihnen genügend Zeit, um sich auf den Umbau vorzubereiten.

Je nach Dach und Umgebung empfehlen wir ein Dachwartungsabo. Dachkontrollen gehen schnell vergessen. Mit einem Abo überlassen Sie Ihre Dachsorgen uns. Wir denken für Sie mit und kümmern uns um Ihr Dach.

Eigens für Sie.

Weitere Beiträge