Ratgeber

In neun Schritten zum gleichmässigen Wasserstrahl

25.08.2021

Kommt Ihnen das bekannt vor? Beim Händewaschen oder Spülen von Geschirr fliesst der Wasserstrahl nicht mehr gleichmässig aus dem Hahn. Höchste Zeit, den Strahlregler zu
entkalken! Damit Ihnen bei dieser Aufgabe nicht der Schweiss ausbricht, haben wir eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt.

Am Strahlregler lagern sich früher oder später Feststoffe und Kalk ab. Übrigens: Der Strahlregler wird häufig auch «Luftsprudler», «Mischdrüse», «Wasserhahn-Sieb» oder «Durchflussbegrenzer» genannt. Direkt am Ausfluss des Wasserhahns gelegen, ist er für einen gleichmässigen
Wasserstrahl verantwortlich. Mit einer regelmässigen Reinigung sagen Sie der Kalkablagerung und somit den Bakterien den Kampf an – und profitieren weiterhin von einwandfrei hygienischem Trinkwasser.

Wie oft Sie den Strahlregler reinigen sollten, hängt ganz von der Wasserhärte Ihres Wohnortes sowie vom Alter der Hauswasserleitungen ab. Ganz grundsätzlich gilt: Einmal mehr entkalken ist besser als einmal zu wenig.

Wir bekämpfen Kalk mit zwei zuverlässigen Methoden. Eine klassische Enthärtungsanlage basiert auf mechanischen Vorgängen und funktioniert mit Salz. Viel Salz. Ein durchschnittlicher Haushalt braucht rund 100 kg Salz pro Jahr. Und diese Menge braucht es wirklich. Denn Salz bindet das Kalzium und Magnesium. Nur so kann das kalkreiche Wasser in den Ablauf heruntergespült werden. Eine Enthärtungsanlage wird einmalig eingebaut und ist ein Mal pro Jahr wartungspflichtig.

Für die Reinigung des Strahlreglers benötigen Sie folgende Utensilien:

  • Gummihandschuhe
  • Rohrzange oder wenn vorhanden einen Schlüssel für Strahlregler
  • Entkalker oder Essigessenz
  • Alte Zahnbürste
  • Messbecher

In neun Schritten zum gereinigten Strahlregler:

  1. Den Abfluss schliessen, damit keine Kleinteile verloren gehen
  2. Im Uhrzeigersinn wird die Überwurfmutter des Strahlreglers mit der Rohrzange oder dem Strahlregler-Schlüssel abgeschraubt
  3. Den Strahlregler zerlegen und die Dichtung beiseitelegen
  4. Die Essig-Essenz 1:1 mit Wasser mischen oder den Entkalker entsprechend der Gebrauchsanweisung vorbereiten
  5. Der Strahlregler wird (ohne Dichtung) in die Lösung gelegt
  6. Den Strahlregler einwirken lassen: Je nach Verschmutzungsgrad mehrere Stunden
  7. Die Gummihandschuhe anziehen
  8. Den weich gewordenen Belag mit der Zahnbürste entfernen, danach den Strahlregler abspülen
  9. Den Strahlregler zusammensetzen und gegen den Uhrzeigersinn wieder an den Wasserhahn schrauben

Geschafft! Jetzt sprudelt das Wasser wieder gleichmässig aus dem Hahn. Bei Fragen oder Unklarheiten helfen wir gerne weiter.

Eigens für Sie.

Weitere Beiträge